npd-bw.de

14.07.2015
Aus dem Ländle

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Weitere 7,5 Mio. Euro für Asylanten im Kreis Böblingen!

(Böblingen) Bei der nächsten Sitzung des Böblinger Kreistags am 20.07.2015 werden die Politiker der etablierten Parteien weitere 7,5 Millionen Euro für die Unterbringung der "Flüchtlinge", von denen nachweislich 98,5% Asylbetrüger oder -schwindler sind, locker machen. Es wird eine Gegenstimme geben: Die Stimme unseres Kreisrats Janus Nowak.  Aber das ist nicht genug.


Die Landesregierung weigert sich, die abgelehnten Asylschmarotzer wieder in ihre Heimatländer abzuschieben. Man müsse ja in diesem reichen Land Humanität zeigen und auch mal beide Augen zudrücken, sprich: sich ohne Gegenwehr abzocken und betrügen lassen.


Kranke Welt. Doch das ist die Realität in diesem Land.
Man jammert in einer Art "Auschwitzmentalität" ("Die werden uns zugewiesen und wir müssen die ja irgendwo unterbringen") über immer größere Kapazitätsnotstände. Bis Jahresende wird alleine der Landkreis Böblingen ca. 2500 Asylbewerber in den Sammelunterkünften beherbergen (müssen), als auch weitere ca. 1000 zum Großteil ABGELEHNTE Asylbetrüger in der "kommunalen Unterbringung", also in ganz normalen Wohnungen oder einstigen Obdachlosenheimen.


Die Zeche zahlen natürlich diejenigen, die brav ihre Steuern zahlen. Mit fremden Geldern können die "großen Politiker" jonglieren, ohne rot werden zu müssen, gell?


Also: Auch wenn es zur Zeit nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, so ist die parlamentarische Arbeit gegen die Politmafia wichtig. Ich vertrete die Stimme des denkenden Volkes im Kreistag, so gut ich kann. Da das Asylproblem nur landesweit angegangen werden kann und NUR DIE NPD auch wirklick konsequent abschiebt, bitte ich darum, mich und die anderen NPD-Kandidaten bei der Wahl 2016 massiv zu unterstützen.


Das beginnt schon damit, daß man
a) eine Unterstützungsunterschrift abgibt (ab 18 und wohnhaft in BaWü),
b) im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis weitere Unterschriften einholt,
c) ggf. aktives oder passives Mitglied der NPD wird, was uns die Wahlaufstellung in einigen Wahlkreisen wemöglichen wird,
d) eine Geldspende oder Sachspende leistet, damit mehr Menschen aufgeklärt werden können,
e) aktiv im Wahlkampf mitarbeitet und
f) natürlich am 13. März 2016 seine Stimme den NPD-Kandidaten gibt.

Lassen wir uns unsere Heimat nicht von skrupellosen Politikern und Asyllobbyisten versauen!

Auf zur Tat! -> Hier entlang: http://jetzt-npd.info

Janus Nowak, Kreisrat

   

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: