npd-bw.de

24.07.2016

Lesezeit: etwa 1 Minute

Auf dem Sommerfest bei Udo Voigt

Heute beim Sommerfest des Europaabgeordneten Udo Voigt in Thüringen. Das Ereignis konnte auch dieses Jahr wieder in der 2014 fertiggestellten und eingeweihten Gedächtnisstätte Guthmannshausen stattfinden, deren Gelände einen geschmackvollen und würdigen Rahmen bot. Der Reiz der sommerlichen Festivität liegt in ihrer wohltuenden Überparteilichkeit, wie denn auch zahlreiche Freunde und Aktivisten aus den mitteldeutschen Bürgerinitiativen begrüßt werden konnten, etwa der unverwüstliche David Köckert und der nicht weniger umtriebige Alexander Kurth; aber selbst aus den Reihen der AfD gab es Zuspruch. Anders geht es aber auch nicht. Nur gemeinsam haben wir, wenn überhaupt, noch eine Chance.

Diese Hoffnung sprach auch der Leiter der Gedächtnisstätte, Klaus-Wolfram Schiedewitz, in seiner Festrede aus, an die sich eine Kranzniederlegung gemeinsam mit Udo Voigt anschloß.

Ein besonderer Akzent lag diesmal auf der europäischen Vernetzung, weshalb auch Gäste aus dem Vorstand der europaweit aufgestellten Partei „Alliance for Peace and Freedom“ (APF) den weiten Weg nach Thüringen nicht gescheut hatten und für die noch junge Partei warben.

Alles in allem ein harmonischer und erholsamer Samstag unter Freunden. Man spürt bei solcher Gelegenheit, daß man in seinem Kampf doch nicht ganz allein steht. Schon das tut gut.

    __SCHLEIFE__
  • __BILD__
  • __SCHLEIFE__


__ALBENBESCHREIBUNG__


Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.167.232.42
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: