npd-bw.de

Kommunale Berichte

Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter

26.07.2014

Zunehmender Sozial­tourismus – immer mehr Kommunen sind überfordert

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Der Haupt­geschäfts­führer des Deutschen Städtetages, Stephan Articus, hat erneut Alarm geschlagen. Die Mitglieder des Deutschen Städtetages, die deutschen Kommunen, seien zwar größten­teils weiterhin bereit, „Menschen aus humanitären Gründen aufzunehmen“, aber seien damit mehr und mehr überfordert. Ob die Mehrheit der Bürger dieser betroffenen Kommunen auch noch bereit ist, weitere Asylbe­werber, Wirtschafts­flücht­linge und Sozial­touristen im deutschen Sozial­system willkommen zu heißen, blendet Articus dagegen aus. Laut Articus sei es nötig, daß die Kommunen seitens der Länder mehr Unter­stützung erhalten. Die rasant steigende Zahl der Asylanträge treibe viele Städte und Gemeinden an die Grenzen des finanziell und logistisch Machbaren. Ohne zusätzliche Hilfe seitens der Länder sei eine ordentliche Betreuung nicht mehr zu bewer­kstel­ligen. Articus zufolge bekommen viele Städte und Gemeinden nur einen überschaubaren Teil ihrer Ausgaben von den Ländern zurüc­kerstattet, obwohl sie die Asylbe­werber von Bund und Land nach einem feststehenden ...

...weiter

02.06.2014

Punktuelle Erfolge und kommunale Verankerung

Lesezeit: etwa 8 Minuten

Die NPD bei den Kommunal­wahlen 2014 Auf der Parteivor­stands­sitzung am 30.5/1.6.2014 wurde neben der Auswertung der Europawahlen auch intensiv über die Ergebnisse der Kommunal­wahlen am 25. Mai 2014 gesprochen. Schon seit langem konzent­riert sich die NPD auf den Ausbau ihrer kommunalen Basis, die der wirkliche Gradmesser für die Verwur­zelung und die Akzeptanz einer politischen Bewegung ist. Mit Blick auf die einzelnen Bundes­länder kann hier folgendes festge­stellt werden: Baden-Württemberg Im Großraum Rhein-Neckar herrscht derzeit große Aufregung wegen des Einzugs der nationalen Politiker-Legende Christian Hehl in den dortigen Gemeinderat, was mit einem Ergebnis von 1,1 Prozent gelang. Sogar eine Demonstration des Mannheimer „Bündnis gegen Rechts“ gegen den auf einer demokratischen Wahlent­scheidung der Bürge­rschaft der Stadt beruhenden Mandats­gewinns Hehls gab es schon, an dem sich angeblich 1000 Bürger beteiligten, um dort „sorgenvolle Gesichter, große Empörung, entschlossene Ansagen“ zu präsen­tieren, wie der „Rhein­NeckarBlog“ berichtete. Den ...

...weiter

27.04.2014

Feierliche Gründung des Ortsverband Mannheim mit Udo Voigt

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Am 26.04.2014 fand die feierliche Gründung des NPD-Ortsverband Mannheim statt. Dieser Schritt war nach der erfolg­reichen Aufstellung der Gemein­derats­wahl­liste notwendig geworden um die Vielzahl an Interes­sentenanf­ragen aus der Quadratestadt besser und schneller bearbeiten zu können. Mit der Gründung des Ortsver­bandes soll die Arbeit der NPD zudem spezifischer auf die Bedürfnisse und Probleme der Mannheimer Bürger zugeschnitten werden um damit die NPD in Mannheim noch besser verwurzeln zu können. Dies wird insbe­sondere nach dem Einzug in den Gemeinderat nötig sein. Mit unserem Landes­vorsitzenden Alexander Neidlein als Tagungs­leiter konnte die Tagesordnung diszip­liniert abgear­beitet werden. Zum ersten Ortsvor­sitzender wählten die anwesenden Mitglieder Silvio Waldheim mit 90% der Stimmen, der sich gegen einen Gege­nkan­didat behaupten musste. Damit sprachen die Mitglieder dem stellv. Kreis­vorsitzenden der NPD Rhein-Neckar eindrucksvoll das Vertrauen aus. Waldheim tritt zudem auf Platz 2 der national­demo­kratischen Liste zur Gemein­deratswahl an. Als Stell­vertreter wurden mit jeweils 60% der abgegebenen Stimmen Helga Koch ...

...weiter

30.03.2014

32% mehr Wohnungs­einbrüche im Südwesten

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Zahlen, welche Innen­minister Gall nun veröf­fent­lichen musste sind erschreckend. Die Zahl der Wohnungs­einbrüche nahm im Südwesten um ganze 32% zu. Um so schlimmer ist die Aufklärungs­qoute. Gerade einmal jeder 10 Täter wird ermittelt. Das ist das Ergebnis der grün-roten Polizeist­rukturreform. Denn schon seit 2012 arbeiten hochrangige und erfahrene Polizeibeamte an der Umsetzung der Reformpläne statt an der Verbrec­hens­bekämpfung. Nun, nach der Schließung der Kripo-Außen­stellen wird die Aufklärungs­quote sich noch weiter verschlechtern. Dadurch steigt natürlich auch der Anreiz zum Verbrechen. Die Massenein­wanderung trägt ebenfalls ihren Teil zu den steigenden Kriminalitäts­statis­tiken bei. Und für die Bürger des Landes wird die Lage immer unerträg­licher. Die NPD wehrte sich bereits vor zwei Jahren gegen die grün-roten Reformpläne. Die Sicher­heits­politik ist zu wichtig, um mit ihr zu experimen­tieren. Doch unter der Regierung Kretzschmann wurde die einst vorbild­liche Polizei Baden-Württem­bergs immer weiter kaputt gespart. Was will man auch von einer Regierungs­partei ...

...weiter

29.03.2014

Silvio Waldheim: “Für ein kinder- und familienf­reund­liches Mannheim!”

Lesezeit: etwa 1 Minute

Selbst­verständlich bedanke ich mich auch bei allen Kamera­dinnen und Kameraden für die Unter­stützung, welche wir von euch erhielten. Im Zuge der Unter­schrif­tensammlung haben wir dabei einiges erlebt und viele Bürge­rgespräche geführt. Das Leid und die Probleme der Mannheimer werden wir im anstehenden Wahlkampf thematisieren. Besonders freute ich mich über viele neue junge Gesichter, welche sich nach den Gesprächen auf der Straße bei uns gemeldet haben und unsere Reihen verstärken wollen. Ein Kamerad war früher auf der Antifaseite, der sich nun für den richtigen Weg entschied. Es geht auch in Mannheim um das Überleben unseres Volkes. Ich betone: “Wir haben nichts gegen andere Völker!” Aber Deutschland muss das Land des deutschen Volkes bleiben. Wie im täglichen Leben, die Dosis macht das Gift. Die heutigen verant­wort­lichen Politiker werden an der jetzigen Situation nichts ändern. Schon deren Wahlplakate entlarven Sie! Es geht mittler­weile um das Überleben unseres Volkes. Somit auch um die Verbe­sserung unseres Sozial­systems. Hauptauge­nmerk meiner künftigen ...

...weiter

27.03.2014

Pressemit­teilung: NPD kandidiert schwer­punkt­mäßig zur Kreis­tagswahl BB

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD ins Parlament (Böblingen) Unter dem Motto “Wir sind Eure Stimme” wird die NPD zu den bevor­stehenden Kreis­tags­wahlen im Kreis Böblingen antreten. Mit 15 Persön­lich­keiten aus verschiedenen Berufen und Alter­sgruppen wird so die “Stimme des Volkes” als Alternative zu den Abnickern und stillen Mehrheits­beschaffer der Firmen, Banken und Lobbys in den folgenden Städten und Gemeinden auf dem Stimmzettel stehen: In Sindel­fingen mit dem Unternehmer und bisherigen Kreisrat Janus Nowak (Jg. 1978) an der Spitze. In Böblingen mit dem selbstän­digen Program­mierer Roland Watz (Jg. 1969) an der Spitze. In Leonberg mit dem Maler Oscar Fernbacher (Jg. 1945) an der Spitze. In Herrenberg (mit Nufringen und Deckenpfronn) mit dem Ange­stellten Heiko Köhler (Jg. 1974) an der Spitze. In Gärtringen (mit Aidlingen, Ehningen und Grafenau) mit dem Kaufmann Tim Zoller (Jg. 1989) an der Spitze. In Gäufelden (mit Bondorf, Jettingen und Mötzingen) mit dem kaufm. Ange­stellten Klemens Lockfisch (Jg. 1961) an der Spitze. Ergänzt werden die Listen mit Rentnern, Arbeitern, einer Arbeiterin, einem Anlage­nmonteur ...

...weiter

26.03.2014

Mannheim: NPD reicht Unterlagen für Gemein­derats­wahlantritt mit 379 Unter­schriften ein

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am 26.03. und damit einen Tag vor dem offiziellen Abgabe­schluss reichten unser Kreis­vorsitzender Jan Jaeschke und Spitzen­kandidat Christian Hehl die Wahlunter­lagen der National­demo­kraten beim Wahlamt ein. Neben der 16 Kandidaten starken Liste bein­halteten die Unterlagen auch 379 gültige Unter­stüt­zungs­unter­schriften, welche trotz aller Widerstände gesammelt wurden. Damit wurde die von der Stadt geforderte Zahl von 250 Unter­schriften deutlich überschritten. 76 weitere Unter­schriften werden derzeit beglaubigt und morgen noch nachge­reicht. Einem Wahlantritt der NPD zur Gemein­deratswahl steht damit nichts mehr im Wege. Dies wird auch der Wahlaus­schuss so sehen. Und auch in Mannheim gilt die alte Weisheit: Wo die NPD antritt zieht die NPD auch ein! Denn für einen Einzug in den Mannheimer Gemeinderat gibt es wie zur Europawahl keine %-Hürde! Damit wird ab dem 25.05. zum ersten Mal seit über 20 Jahren wieder eine starke Stimme für deutsche Interessen in Mannheim vertreten sein. Unser Kreis­vorsitzender Jan Jaeschke, der im anstehenden Wahlkampf die Wahlkampf­leitung in der Quadratestadt übernehmen wird, erklärte hierzu ...

...weiter

26.03.2014

Janus Nowak – Die Stimme des Volkes im Böblinger Kreistag

Lesezeit: etwa 1 Minute

Janus Nowak – Die Stimme des Volkes im Böblinger Kreistag Bild anklicken, um das Flugblatt zu lesen (PDF) ...

...weiter

23.03.2014

Erneut Angriff durch Linksex­tremisten in Mannheim!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Einen Tag nachdem etwa 100 Links­radikale am Mannheimer Paradeplatz die Polizei angriffen (wir berichteten) um sich selbst anschließend als Opfer darzus­tellen, ereignete sich erneut ein Übergriff von Linksex­tremisten. Zwischen 17 und 18Uhr griffen mehrere “Antifaschisten” national gesinnte Bürger mit Pfeffer­spray am Mannheimer Haupt­bahnhof an. Bei diesem Angriff wurden auch viele Passanten, welche zufällig vor Ort waren, Opfer. Versinkt Mannheim in einer Welle des linken Straßent­errors? Unser stellv. Kreis­vorsitzender und Gemein­derats­kandidat Silvio Waldheim war vor Ort und wurde Augenzeuge des Überfalls. Waldheim erklärte dazu: “Ich war als normaler Passant dort, da ich gerade nach einem Besuch bei meiner Tochter auf der Heimfahrt war. An der Straßen­bahnhal­testelle sah ich, wie verblendete junge Bolschewisten mit Pfeffer­spray gegen offenbar nationale Bürger sprühten. Da der Wind in unserer Richtung wehte, bekamen viele Bürger etwas ab. Wie immer standen hier die Menschen dicht gedrängt. Es kam aber zum Glück kein Bürger zu Schaden. Einer dieser linken ...

...weiter

20.03.2014

Linksex­tremisten greifen Polizei auf dem Paradeplatz an

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Linksextremismus Ein wunder­schönes Beispiel, von wo die Gefahr für Demokratie und Meinungs­freiheit ausgeht, konnte man heute auf dem Mannheimer Paradeplatz sehen. Dort sammelten Nationalisten Unter­stüt­zungs­unter­schriften für den Wahlantritt der Mannheimer National­demo­kraten zur Gemein­deratswahl. Gegen 13 Uhr war auf der linken Hetzseite “Indymedia” davon zu lesen. Kurz darauf kamen 6 Chaoten auf den Paradeplatz um die Unter­schrif­tensammler zu belästigen. Die Polizei kam hinzu, um das Recht auf Meinungs­freiheit durch­zusetzen und die friedlichen Heimatt­reuen zu schützen. Um etwa 17 Uhr ereignete sich dann das Unfassbare: Etwa 100 militante Linksex­tremisten marschierten mit roten Fahnen auf dem Paradeplatz auf. Sie waren sichtbar auf Gewalt aus. Den Ablauf schildert ein Augenzeuge auf der Facebook­seite der “Identitären Bewegung Mannheim/Ludwig­shafen” wie folgt: “Da ich auf einer der Sitzbänke in unmit­telbarer Nähe stand konnte ich sehen, wie eine Handvoll Autonomer einen Polizisten angegriffen haben. Der Polizist wehrte sich, indem er seine Angreifer mit dem Schlagstock zurückd­ränge. Dann sah ...

...weiter

20.03.2014

Eine Stadt gibt sich auf – Mannheim kapituliert vor Armut­sein­wanderung!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Vor einigen Tagen räumte die Mannheimer Polizei ein abriss­reifes Gebäude, welches von 26 Rumänen besetzt wurde. Darunter auch acht Kinder. Diese lebten ohne Elekt­rizität und Wasser in den Abbruch­häusern unter unzumut­baren hygienischen Bedingungen. Unser Spitzen­kandidat zur Mannheimer Gemein­deratswahl Christian Hehl erklärt hierzu: “Seit Jahren warnt die NPD vor der Armut­sein­wanderung. Jedoch nicht aus Fremdenhass und Auslän­derfein­dlichkeit, wie ihr immer wieder gebe­tsmüh­lenartig unterstellt wird, sondern weil wir die einzigen sind, die weiter denken. Da werden Menschen in einer Bruchbude in Mannheim aufge­griffen die dort ohne Strom und Wasser hausen. Zustände die wir nur aus südamerikanischen Favelas oder aus afrikanischen Towmships kennen. Da Leben und spielen 8 Kinder im Dreck und Unrat und die städtischen Gutmenschen schauen zu und keiner tut was. Hilfe wurde abgelehnt, wahrscheinlich aus kulturellen Gründen. Das Haus wurde geräumt, die Familien packen und fahren weiter – in das nächste Dreckloch in dem sie hausen können! Die Stadt hat schon längst kapituliert, ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter
20.11.2014
NPD Bundesparteitag in Weinheim - Udo Pastörs - Widerstand und Leistung, gestern, heute und morgen
20.11.2014, NPD Bundesparteitag in Weinheim - Udo Pastörs - Widerstand und Leistung, gestern, heute und morgen
  • Udo Pastösrs ehrt Parteimitglieder zur 30-jährigen Mitgliedschaft und definiert im Rahmen der Feierstunde zum 50-jährigen Bestehen der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands "Widerstand und Leistung, gestern, heute und morgen".
18.11.2014
50 Jahre für Frieden, Freiheit und Souveränität - Udo Voigt auf dem NPD-Bundesparteitag, Weinhein
18.11.2014, 50 Jahre für Frieden, Freiheit und Souveränität - Udo Voigt auf dem NPD-Bundesparteitag, Weinhein
  • 50 Jahre für Frieden, Freiheit und Souveränität. Feierstunde zum 50. Parteigründungsjubiläum der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands
16.11.2014
NPD besucht Asylantenheime in Hamburg
16.11.2014, NPD besucht Asylantenheime in Hamburg
  • Die meisten Hamburger werden es schon herausgefunden haben – oder haben es sogar schon immer geahnt: Es gibt keinen Grund, warum wir lauter Fremdländer bei uns aufnehmen und mit Geschenken überhäufen müssen. Gerade während im gleichen Atemzug noch Trauergeschichten über „traumatisierte Flüchtlinge“ verbreitet werden, dürfen wir Deutschen den Gürtel immer enger schnallen. Und so ist es nicht verwunderlich, daß der Protest von Hamburgern größer und größer wird! Anwohner äußern inzwischen selbstbewußt ihren Unmut auf "Informationsveranstaltungen/Freundeskreisen zur Unterstützung von 'Flüchtlingen'“ (der Name ist kein Scherz – diese Veranstaltungen gibt es wirklich), veranstalten Demonstrationen gegen Heime und sprechen offen davon, betrogen worden zu sein.... Bezüglich der neuen Zentralen Erstaufnahmestelle in Harburg und der massiven medialen Falschdarstellung der derzeitigen Vorgänge in Hamburg gilt es nun für uns, den Bürgern wahrheitsgetreu von einigen weiteren Stätten zur Förderung des Asylbetrugs zu berichten. Viel Spaß beim Schauen wünscht die Hamburger NPD! http://www.npdhamburg.de

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen
Eintragen Austragen

 

Ihr Weg zu uns

NPD-Landesverband Baden-Württemberg
Work Postfach: 16 08
74556 Crailsheim

09868-9341768
0151-61419265
03212-1216931

www.npd-bw.de

 
2008 - 2014 © npd-bw.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px