npd-bw.de

Kommunale Berichte

Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter

30.03.2014

32% mehr Wohnungs­einbrüche im Südwesten

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die Zahlen, welche Innen­minister Gall nun veröf­fent­lichen musste sind erschreckend. Die Zahl der Wohnungs­einbrüche nahm im Südwesten um ganze 32% zu. Um so schlimmer ist die Aufklärungs­qoute. Gerade einmal jeder 10 Täter wird ermittelt. Das ist das Ergebnis der grün-roten Polizeist­rukturreform. Denn schon seit 2012 arbeiten hochrangige und erfahrene Polizeibeamte an der Umsetzung der Reformpläne statt an der Verbrec­hens­bekämpfung. Nun, nach der Schließung der Kripo-Außen­stellen wird die Aufklärungs­quote sich noch weiter verschlechtern. Dadurch steigt natürlich auch der Anreiz zum Verbrechen. Die Massenein­wanderung trägt ebenfalls ihren Teil zu den steigenden Kriminalitäts­statis­tiken bei. Und für die Bürger des Landes wird die Lage immer unerträg­licher. Die NPD wehrte sich bereits vor zwei Jahren gegen die grün-roten Reformpläne. Die Sicher­heits­politik ist zu wichtig, um mit ihr zu experimen­tieren. Doch unter der Regierung Kretzschmann wurde die einst vorbild­liche Polizei Baden-Württem­bergs immer weiter kaputt gespart. Was will man auch von einer Regierungs­partei ...

...weiter

29.03.2014

Silvio Waldheim: “Für ein kinder- und familienf­reund­liches Mannheim!”

Lesezeit: etwa 1 Minute

Selbst­verständlich bedanke ich mich auch bei allen Kamera­dinnen und Kameraden für die Unter­stützung, welche wir von euch erhielten. Im Zuge der Unter­schrif­tensammlung haben wir dabei einiges erlebt und viele Bürge­rgespräche geführt. Das Leid und die Probleme der Mannheimer werden wir im anstehenden Wahlkampf thematisieren. Besonders freute ich mich über viele neue junge Gesichter, welche sich nach den Gesprächen auf der Straße bei uns gemeldet haben und unsere Reihen verstärken wollen. Ein Kamerad war früher auf der Antifaseite, der sich nun für den richtigen Weg entschied. Es geht auch in Mannheim um das Überleben unseres Volkes. Ich betone: “Wir haben nichts gegen andere Völker!” Aber Deutschland muss das Land des deutschen Volkes bleiben. Wie im täglichen Leben, die Dosis macht das Gift. Die heutigen verant­wort­lichen Politiker werden an der jetzigen Situation nichts ändern. Schon deren Wahlplakate entlarven Sie! Es geht mittler­weile um das Überleben unseres Volkes. Somit auch um die Verbe­sserung unseres Sozial­systems. Hauptauge­nmerk meiner künftigen ...

...weiter

27.03.2014

Pressemit­teilung: NPD kandidiert schwer­punkt­mäßig zur Kreis­tagswahl BB

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD ins Parlament (Böblingen) Unter dem Motto “Wir sind Eure Stimme” wird die NPD zu den bevor­stehenden Kreis­tags­wahlen im Kreis Böblingen antreten. Mit 15 Persön­lich­keiten aus verschiedenen Berufen und Alter­sgruppen wird so die “Stimme des Volkes” als Alternative zu den Abnickern und stillen Mehrheits­beschaffer der Firmen, Banken und Lobbys in den folgenden Städten und Gemeinden auf dem Stimmzettel stehen: In Sindel­fingen mit dem Unternehmer und bisherigen Kreisrat Janus Nowak (Jg. 1978) an der Spitze. In Böblingen mit dem selbstän­digen Program­mierer Roland Watz (Jg. 1969) an der Spitze. In Leonberg mit dem Maler Oscar Fernbacher (Jg. 1945) an der Spitze. In Herrenberg (mit Nufringen und Deckenpfronn) mit dem Ange­stellten Heiko Köhler (Jg. 1974) an der Spitze. In Gärtringen (mit Aidlingen, Ehningen und Grafenau) mit dem Kaufmann Tim Zoller (Jg. 1989) an der Spitze. In Gäufelden (mit Bondorf, Jettingen und Mötzingen) mit dem kaufm. Ange­stellten Klemens Lockfisch (Jg. 1961) an der Spitze. Ergänzt werden die Listen mit Rentnern, Arbeitern, einer Arbeiterin, einem Anlage­nmonteur ...

...weiter

26.03.2014

Mannheim: NPD reicht Unterlagen für Gemein­derats­wahlantritt mit 379 Unter­schriften ein

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am 26.03. und damit einen Tag vor dem offiziellen Abgabe­schluss reichten unser Kreis­vorsitzender Jan Jaeschke und Spitzen­kandidat Christian Hehl die Wahlunter­lagen der National­demo­kraten beim Wahlamt ein. Neben der 16 Kandidaten starken Liste bein­halteten die Unterlagen auch 379 gültige Unter­stüt­zungs­unter­schriften, welche trotz aller Widerstände gesammelt wurden. Damit wurde die von der Stadt geforderte Zahl von 250 Unter­schriften deutlich überschritten. 76 weitere Unter­schriften werden derzeit beglaubigt und morgen noch nachge­reicht. Einem Wahlantritt der NPD zur Gemein­deratswahl steht damit nichts mehr im Wege. Dies wird auch der Wahlaus­schuss so sehen. Und auch in Mannheim gilt die alte Weisheit: Wo die NPD antritt zieht die NPD auch ein! Denn für einen Einzug in den Mannheimer Gemeinderat gibt es wie zur Europawahl keine %-Hürde! Damit wird ab dem 25.05. zum ersten Mal seit über 20 Jahren wieder eine starke Stimme für deutsche Interessen in Mannheim vertreten sein. Unser Kreis­vorsitzender Jan Jaeschke, der im anstehenden Wahlkampf die Wahlkampf­leitung in der Quadratestadt übernehmen wird, erklärte hierzu ...

...weiter

26.03.2014

Janus Nowak – Die Stimme des Volkes im Böblinger Kreistag

Lesezeit: etwa 1 Minute

Janus Nowak – Die Stimme des Volkes im Böblinger Kreistag Bild anklicken, um das Flugblatt zu lesen (PDF) ...

...weiter

23.03.2014

Erneut Angriff durch Linksex­tremisten in Mannheim!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Einen Tag nachdem etwa 100 Links­radikale am Mannheimer Paradeplatz die Polizei angriffen (wir berichteten) um sich selbst anschließend als Opfer darzus­tellen, ereignete sich erneut ein Übergriff von Linksex­tremisten. Zwischen 17 und 18Uhr griffen mehrere “Antifaschisten” national gesinnte Bürger mit Pfeffer­spray am Mannheimer Haupt­bahnhof an. Bei diesem Angriff wurden auch viele Passanten, welche zufällig vor Ort waren, Opfer. Versinkt Mannheim in einer Welle des linken Straßent­errors? Unser stellv. Kreis­vorsitzender und Gemein­derats­kandidat Silvio Waldheim war vor Ort und wurde Augenzeuge des Überfalls. Waldheim erklärte dazu: “Ich war als normaler Passant dort, da ich gerade nach einem Besuch bei meiner Tochter auf der Heimfahrt war. An der Straßen­bahnhal­testelle sah ich, wie verblendete junge Bolschewisten mit Pfeffer­spray gegen offenbar nationale Bürger sprühten. Da der Wind in unserer Richtung wehte, bekamen viele Bürger etwas ab. Wie immer standen hier die Menschen dicht gedrängt. Es kam aber zum Glück kein Bürger zu Schaden. Einer dieser linken ...

...weiter

20.03.2014

Linksex­tremisten greifen Polizei auf dem Paradeplatz an

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Linksextremismus Ein wunder­schönes Beispiel, von wo die Gefahr für Demokratie und Meinungs­freiheit ausgeht, konnte man heute auf dem Mannheimer Paradeplatz sehen. Dort sammelten Nationalisten Unter­stüt­zungs­unter­schriften für den Wahlantritt der Mannheimer National­demo­kraten zur Gemein­deratswahl. Gegen 13 Uhr war auf der linken Hetzseite “Indymedia” davon zu lesen. Kurz darauf kamen 6 Chaoten auf den Paradeplatz um die Unter­schrif­tensammler zu belästigen. Die Polizei kam hinzu, um das Recht auf Meinungs­freiheit durch­zusetzen und die friedlichen Heimatt­reuen zu schützen. Um etwa 17 Uhr ereignete sich dann das Unfassbare: Etwa 100 militante Linksex­tremisten marschierten mit roten Fahnen auf dem Paradeplatz auf. Sie waren sichtbar auf Gewalt aus. Den Ablauf schildert ein Augenzeuge auf der Facebook­seite der “Identitären Bewegung Mannheim/Ludwig­shafen” wie folgt: “Da ich auf einer der Sitzbänke in unmit­telbarer Nähe stand konnte ich sehen, wie eine Handvoll Autonomer einen Polizisten angegriffen haben. Der Polizist wehrte sich, indem er seine Angreifer mit dem Schlagstock zurückd­ränge. Dann sah ...

...weiter

20.03.2014

Eine Stadt gibt sich auf – Mannheim kapituliert vor Armut­sein­wanderung!

Lesezeit: etwa 1 Minute

Vor einigen Tagen räumte die Mannheimer Polizei ein abriss­reifes Gebäude, welches von 26 Rumänen besetzt wurde. Darunter auch acht Kinder. Diese lebten ohne Elekt­rizität und Wasser in den Abbruch­häusern unter unzumut­baren hygienischen Bedingungen. Unser Spitzen­kandidat zur Mannheimer Gemein­deratswahl Christian Hehl erklärt hierzu: “Seit Jahren warnt die NPD vor der Armut­sein­wanderung. Jedoch nicht aus Fremdenhass und Auslän­derfein­dlichkeit, wie ihr immer wieder gebe­tsmüh­lenartig unterstellt wird, sondern weil wir die einzigen sind, die weiter denken. Da werden Menschen in einer Bruchbude in Mannheim aufge­griffen die dort ohne Strom und Wasser hausen. Zustände die wir nur aus südamerikanischen Favelas oder aus afrikanischen Towmships kennen. Da Leben und spielen 8 Kinder im Dreck und Unrat und die städtischen Gutmenschen schauen zu und keiner tut was. Hilfe wurde abgelehnt, wahrscheinlich aus kulturellen Gründen. Das Haus wurde geräumt, die Familien packen und fahren weiter – in das nächste Dreckloch in dem sie hausen können! Die Stadt hat schon längst kapituliert, ...

...weiter

18.03.2014

Asylan­tenan­sturm auf die Sinsheimer Tafel – unsere Rentner werden dabei verdrängt

Lesezeit: etwa 1 Minute

Wovor die NPD schon seit Monaten immer wieder gewarnt hatte, ist inzwischen in vielen Tafeln des Landes und speziell in Sinsheim grausame Realität. Wie bereits die RNZ berichtet, nutzen viele Ausländer, vor allem aber Asylanten die Großzügigkeit der Tafel scharmlos aus, seit die Asylbe­werber in Sinsheim und vielen weiteren Regionen kein rationiertes Essen mehr bekommen sondern ihnen Geld ausgezahlt wird. Dadurch ist der Kundenan­sturm bei den Tafeln der Region um nahezu 100% gestiegen. “Das schaffen wir nicht, auch rein kräftemäßig” sagt dazu Peter Volz von der Sinsheimer Tafel der Rhein-Neckar-Zeitung. Durch das nun nötige Schlange stehen bleiben zudem viele Rentner aus, die früher um besser mit ihrer knappen Rente über die Runden zu kommen, noch in der Tafel einkauften. Ihnen ist die Situation einfach zu peinlich, berichtet die RNZ weiter. Doch benötigen die neuen Kunden wirklich die Unter­stützung der Tafel? Wie Aktivisten von NPD und freien Kräften beobachten konnten ist Lebensmit­telpiraterie in der Tafel Sinsheim an der Tagesordnung! Es fahren hochwertige Autos mit Migranten ...

...weiter

15.03.2014

Politischer Gesprächskreis mit Martin Krämer in Rauenberg

Lesezeit: etwa 1 Minute

Die NPD ist in der Metropol­region Rhein-Neckar immer besser verankert. Das beweißt nicht zuletzt das immer weiter ausgebaute Netzwerk nationaler Gesprächsk­reise und Stammtische in der Region. Neben den regelmäßig statt findenen Runden in Mannheim, Sinsheim und Heidelberg konnte nun ein monatlicher Gesprächskreis im Raum Rauenberg eröffnet werden. Zum Auftakt konnte den 20 Anwesenden aus der Umgebung von Rauenberg ein besonderer Redner geboten werden. Unser stellv. Landes­vorsitzender und Chef der baden-württem­bergischen JN, Martin Krämer, sprach über den Stand der Partei und ihrer Jugendor­ganisation im Südwesten. Dabei stellte Krämer auch Konzepte für die Zukunft vor und betonte, dass die National­demo­kraten versuchen werden, nicht nur den Finger in die Wunde zu legen wo etwas falsch läuft. Vielmehr muss es Aufgabe des Landes­verbandes sein, auch ausführ­liche Lösungen für die Probleme der Menschen anzubieten. Genau das soll durch das im aktuellen Landes­vorstand neu geschaf­fenen Amt Politik unter der Leitung Martin Krämers erreicht werden. Hieraus entstand zum Beispiel die aktuelle ...

...weiter

14.03.2014

Armes Mannheim – Mehr als jeder achte Mannheimer ist überschuldet!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Das Ergebnis des aktuellen Schuldner-Atlas der Wirtschafts­auskunftei Credit­reform bringt schlechte Zahlen für Mannheim an die Öffent­lichkeit. Mehr als jeder achte Mannheimer ist überschuldet! Oliver Dangmann, Geschäfts­führer von Credit­reform Mannheim spricht hierbei von einer “dauerhaften, also struk­turellen Überschuldung”, aus welcher die betroffenen kaum mehr entkommen können. Mannheim bleibt damit in Sachen Überschuldung abge­schlagen auf dem letzten Platz in Baden-Württemberg. Am deutlichsten betroffen sind davon Männer zwischen 40 und 50 Jahren – jeder fünfte von ihnen kann seine Rechnungen nicht zahlen. Auch die Statistik der “Kinderarmut” führt Mannheim laut einer Studie der dualen Hochschule Baden-Württemberg an. 23% der Kinder und Jugendlichen leben hier in materieller Armut. Ein trauriges Ergebnis für die Quadratestadt. Immerhin sind die Arbeits­losen­zahlen nach offiziellen Angaben stabil und die Wirtschafts­entwicklung gut. Geld für immer neue Asylheime ist auch da. Und erst im vergangenen Jahr beschloss der Gemeinderat die Summe von 600.000€ ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3  Weiter
16.04.2014
NPD-Wahlwerbespot zur Europawahl
16.04.2014, NPD-Wahlwerbespot zur Europawahl
  • Mit dem Fall der 3-%-Hürde ist klar: Die NPD wird im Europäischen Parlament deutsche Interessen vertreten. Ihre Stimme entscheidet jetzt, wie stark die NPD in Straßburg vertreten sein wird. Keine Stimme ist mehr verschenkt. Europa wählt rechts!
18.03.2014
Mobilisierungsvideo: Europakongress der JN
18.03.2014, Mobilisierungsvideo: Europakongress der JN
  • Neben Vorträgen, Denkanstößen und Podiumsdiskussionen mit zahlreichen nationalen Organisationen aus Europa wird es um die zentrale Frage drehen, welcher Weg in Zukunft auf europäischer Ebene gemeinsam gegangen werden soll. www.europa.aktion-widerstand.de Wann: 22. März 2014 -- 10 Uhr Wo: Großraum Leipzig Redner: Χρυσή Αυγή / Goldene Morgenröte (Griechenland) Blocco Studentesco / Studenten- und Schülerblock (Italien) Nordisk Ungdom / Nordische Jugend (Skandinavien) Nationalistische Studentenvereinigung (NSV!) (Flandern) Danskernes Parti / Partei der Dänen (Dänemark) Dělnická mládež / Arbeiterjugend (Tschechei) Svenskarnas parti / Partei der Schweden (Schweden) Partei National Orientierter Schweizer (PNOS) (Schweiz) Identitäre Bewegung Deutschland Europäische Aktion Nick Griffin (British National Party / Mitglied des Europäischen Parlaments) Udo Voigt (Listenkandidat #1 Europawahl) Dr. Olaf Rose (Listenkandidat #2 Europawahl) Musik: Piattmar und mehr... Die Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/224315387774475

Nachrichtenbrief

Tragen Sie hier Ihre Epost-Adresse ein um unseren regelmäßigen Rundbrief zu empfangen

Eintragen Austragen

 


Hörbeiträge und Musik

» Weitere Hörbeiträge



Ihr Weg zu uns

NPD-Landesverband Baden-Württemberg
Work Postfach: 16 08
74556 Crailsheim

Tel.: 09868-9341768
Mobil: 0151-61419265
Fax: 03212-1216931

http:/­/­www.npd-bw.de/­
ePost:
 
2008 - 2014 © npd-bw.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum
Bildschirmauflösung:  X  px